Es handelt sich um gewellte Filterzellen mit mittlerem Wirkungsgrad, kostengünstig widerstandsfähig, die aus einer selbstlöschenden Kunstfaserfiltermatte (Klasse F1 nach DIN 53438) bestehen, die von zwei verzinkten Drahtgittern gehalten und von einem verzinkten Blechrahmen umgeben wird. Die Faltung, nach der die Netz- Mattenanordnung eingerichtet ist, führt zu einer effektiven Filterfläche, die 2 bis 3 Mal so groß ist wie die frontale Fläche der Zelle.

ANWENDUNGEN

Die normalerweise verwendeten Filtermatten eignen sich zum Zurückhalten von groben Staubpartikeln (PM10). Diese Zellen werden in Lüftungsanlagen und Klimageräten eingesetzt, entweder als Endfilter oder als Vorfilter für Filter mit höherem Wirkungsgrad (LOM-BAG Taschenfilter, starre Taschen, Aktivkohlefilter), wenn es notwendig ist, gute Luftdurchsätze mit kleinen Durchlassquerschnitten zu kombinieren.

EIGENSCHAFTEN

Die Zellen des Typs CZ werden mit Matten der Filterklasse G3 gemäß EN 779:2012 angeboten; die Zellen des Typs CZQ und CZS (die sich durch ein stärkeres Rückhaltegitter auszeichnen) sind stattdessen mit Matten der Klasse G4 ausgestattet.
Für die verfügbaren Standardgrößen sind die effektiven Durchflussraten und relativen Druckverluste wie folgt:

Abmessungen
[mm] 
Stärke 48 mm Stärke 98 mm
Q
[m3/h]
ΔPi[Pa] Q
[m3/h]
ΔPi[Pa] Q
[m3/h]
ΔPi[Pa] Q
[m3/h]
ΔPi[Pa]
G3 G4 G3 G4 G3 G4 G3 G4
400 x 500 1260 38 40 1900 68 70 1900 50 55 2850 94 100
400 x 625 1600 2400 2400 3600
500 x 500 1600 2400 2400 3600
500 x 625 2020 3030 3030 4550
595 x 595 2280 3420 3420 5130
287 x 595 1040 1560 1560 2340

Die Grenztemperatur für die Verwendung liegt bei etwa 90°C.
Die CZ-, CZQ- und CZS-Filterzellen können mit Abmessungen und in verschiedenen Stärken geliefert werden, die von den in der Tabelle angegebenen Standardabmessungen abweichen, sowie mit Matten, die sich durch unterschiedliche Zusammensetzungen (Glasfaser, Polyurethan usw.) und Wirkungsgrade auszeichnen.

INSTALLATION UND WARTUNG

Sie können in C-Schienen oder in von vorne zugänglichen Rahmen installiert werden. Es wird empfohlen, die Zellen zu ersetzen oder zu regenerieren, wenn ein Druckabfall von ca. 200÷250 Pa erreicht ist.

Die Reinigung kann durch Schütteln (mit grobem, trockenem Staub), durch Gebläse im Gegenstrom oder durch Waschen mit lauwarmem Wasser und Reinigungsmittel erfolgen

Angebot anfordern

Form by ChronoForms - ChronoEngine.com